GG001 – Wozu Vision?

Mitwirkende

avatar Gregor Ruttner
avatar Fabian Scholda

Shownotes

Ist eine Vision notwendig, wenn wir unsere Mission kennen?
Wir besprechen in dieser Folge, was eine Vision von einer Mission unterscheidet, und ob das im NPO-Bereich überhaupt eine Rolle spielt.

Was ist eine Vision?
Eine Vision kann man mit einem Leuchtturm vergleichen. Irgendwo in der Ferne sehen wir das Signal und folgen ihm, doch den Weg selbst sehen wir nicht, nur das Ziel. Alleine deshalb kann eine Vision stets nur ein Teil einer umfassenden Strategie sein. Eine ausformulierte und bewusstgemachte Vision kann jedoch immens dazu beitragen, Schritte, die zur Erreichung notwendig sind zu finden, und noch viel mehr dazu, die Beteiligten zu motivieren, diese auch auszuführen.

Was ist eine Mission?
Die Mission beschreibt die grundlegenden Absichten einer Organisation (bzw. im Non-Profit-Bereich gar ihren Daseinszweck). Die Mission wird durch ein sogenanntes „Mission Statement“ ausgedrückt (der Begriff wird öfters auch synonym für die Mission an sich oder das gesamte Leitbild genannt), welches mit einem Satz das Kerngeschäft erklären können muss.

Und wo spiest sich das ganze?
Wenn die Vision einfach lautet “Wir wollen alle Menschen mit unserer Mission erreichen”, meint Gregor.
Wenn die Vision zu schwammig ist, kontert Fabian.

Empfehlungen
Gregor empfiehlt das Buch “Vision – Mission – Werte” (Affiliate-Link), herausgegeben von Dagmar Werther (ja, die heißt wirklich so!).
Fabian empfiehlt die Organisation/Website gemse.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.